72-Stunden-Aktion: „Uns schickt der Himmel“

Etwa 200 Kinder und Jugendliche aus Braunschweig setzen bei der Sozialaktion Projekte um

"72 Stunden – Uns schickt der Himmel!" war der Leitgedanke der bundesweiten Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), bei der sich vom 23. bis 26. Mai über 80.000 junge Leute engagierten. In Braunschweig waren gut 200 Kinder und Jugendliche in 13 Projekten mit dabei.

Bei der Dreitageaktion baute das Katholisches Hochschulzentrum Braunschweig unter dem Motto “Rettet Sabiene” Insektenhotels für den Garten des Studierendenwohnheims “Meister-Eckehardt-Haus”, das erlebnispädagogische “ker.mit”-Team des BDKJ befreite das Okerufer vom Müll und die Grundschüler der Schulkindbetreuung Maschkids veranstalteten für das Tierheim und das Kinderheim Remenhof einen Spendenflohmarkt. Daneben gab es auch zahlreiche Bauprojekte. So sanierten die Pfadfinder der Gemeinde St. Albertus Magnus einen Bauwagen an der neuen Stadtmühle und die Katholische junge Gemeinde (KjG) baute auf dem Aktivspielplatz Schwarzer Berg eine Ritterburg. 

Beim Abschlussfest im Museumspark präsentierten die Gruppen die Ergebnisse ihrer Projekte dem Diözesanjugendseelsorger Andreas Braun, dem BDKJ Diözesanvorstand sowie Bürgermeister Dr. Blöcker als Vertretung für den Schirmherren Oberbürgermeister Ulrich Markurth .